Die Managerversicherung, im Fachjargon D&O-Versicherung genannt, ist eine spezielle Variante der Berufshaftpflichtversicherung für leitende Angestellte.

D&O-Versicherungen werden von Unternehmen für ihre führenden Organe, also Manager, Vorstandsmitglieder oder Geschäftsführer, abgeschlossen und decken Haftungsansprüche Dritter gegen diese Mitarbeiter.

Wie funktioniert eine D&O-Versicherung?

Die D&O-Versicherung hat zwei verschiedene Deckungsbereiche – sie übernimmt sowohl die Innen- als auch die Außenhaftung. Das bedeutet, es sind durch diese Versicherung Schadenersatzansprüche durch Geschäftspartner oder Kunden des Unternehmens gedeckt (Außenhaftung), aber auch Haftungsansprüche des Unternehmens an seine Mitarbeiter (Innenhaftung). D&O-Versicherungen decken nur Ansprüche an den einzelnen leitenden Mitarbeiter, nicht aber an das Unternehmen selbst.

Wo liegt der Vorteil einer D&O-Versicherung bzw. Managerversicherung für Ihr Unternehmen?

In der Geschäftswelt reicht oftmals schon eine falsche Entscheidung, um enormen Schaden zu verursachen. Immer öfter werden dann jene Angestellten, die diese Entscheidungen zu verantworten haben, haftbar gemacht, und auch deren Privatvermögen ist davon nicht ausgenommen. Die D&O-Versicherung gewährleistet, dass diese beruflichen Risiken nicht zu privaten werden, und stellt weiters sicher, dass das betreffende Unternehmen im Schadensfall angemessen entschädigt wird.

Ihr kompetenter Partner für betriebliche Versicherungen und Berufshaftpflichtversicherungen – Krauss.

D&O-Versicherungen findet man oft auch unter den Bezeichnungen Geschäftsführer-Haftpflicht-Versicherung, Vorstands-Haftpflicht-Versicherung oder Organhaftpflicht-Versicherung. Gerne erläutern wir Ihnen persönlich bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch, welche Vorteile diese Versicherung für Ihr Unternehmen hat. Darüber hinaus unterstützt Sie Krauss gerne bei einem umfassenden Risikomanagement und Versicherungsmanagement für Ihr Unternehmen. Treten Sie mit uns in Kontakt!